Altes Wissen - Neue Wege

 

 

 

 

                                      Der Weg durch die Wüste ist kein Umweg


                                                        Wer nicht das Leere erlitt,

                                           bändigt auch nicht die Fülle;

                               Wer nie die Straße verlor,

              würdigt den Wegweiser nicht.

 

                                                  Friedrich Schwanecke

Inhalt

Familienaufstellung

Systemklärung in Beruf, Alltag, Familie und Gesundheit

Was ist das Familien- und Systemstellen?

Ein System, z.B. das einer Familie „aufzustellen“, heißt :
GruppenteilnehmerInnen – oder Gegenstände – werden
als StellvertreterInnen an zentralen Punkten
der Familien - Lebens - Situation im Raum aufgestellt.
Auf diese Weise kann ein Problem

in seiner Vielschichtigkeit sichtbar gemacht werden,
vor  allem auch die zugrundeliegenden Ursachen.
Im Empfinden und Annehmen der oftmals tiefen Gefühle

und Zusammenhänge liegen die ersten Schritte
zum Lösen von unbewußten  Verstrickungen.

Das Leben kann mit mehr Kraft und Liebe  gelebt werden.

Aufstellungen geben auch die Möglichkeit, das eigene Leben und das Leben Anderer aus einer neuen Perspektive zu betrachten und nachzuempfinden. Oftmals berührt die zugedachte StellvertreterInnenrolle die momentanen eigenen Themen  zutiefst und gibt durch den gleichzeitigen Abstand eine ungewöhnliche Gelegenheit, sich darauf einzulassen.

Integration von verlorenen Anteilen

In meinen Aufstellungen arbeite Ich in einem Raum der Zeitlosigkeit und bedingungslosen Liebe.

Vom Bewusstsein sind oft bereits in der Kindheit  Anteile abgespalten worden, als es eben noch keine Zeit und wenig Worte gab. Diese können sich in dieser Atmosphäre vertrauensvoll zeigen und sanft angenommen werden.

 

 Stellvertretende/r:
Viele Themen können bereits gelöst oder auch vorgearbeitet werden, denn
manches braucht einfach seine Zeit. Die Wahrnehmung für sich selber und
andere wird geschult und die Fähigkeit zu empatischer Kommunikation wächst.
Aufstellende/r:
Eine Aufstellung für das mitgebrachte Thema wird begonnen, nachdem das
Anliegen, der wirkliche tiefe Beweggrund für eine Veränderung im Leben,
gefunden und benannt ist. Um das herauszufinden, stelle ich Fragen, oft zur
Familie und den Vorfahren, und mit den sich zeigenden Gefühlen und dem Fluss
bzw. Stocken des Atems wird deutlich, was momentan die meiste Energie in sich trägt.
Einzelaufstellungen:
In einer Einzelaufstellung werden entweder statt Menschen Matten als
StellvertreterInnen in den Raum „gestellt", oder alles findet im Geiste statt,
durch Atmen, heilende Sätze, Intensives Erleben von sich lösenden Gefühlen.


Zusatzinfo